Angebote zu "Medien" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit de...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit der Medien ab 68 € als Taschenbuch: Entwicklung Demokratisierung und Problemfelder von den Anfängen der Presse bis in die Gegenwart. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Hunkeler macht Sachen / Kommissär Hunkeler Bd.5
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist bereits nach Mitternacht, als der leicht angetrunkene Kommissär Hunkeler auf seinem Nachhauseweg in Basel den alten Hardy auf einer Bank sitzen sieht. Er möchte mit ihm eine Zigarette rauchen, aber der sonst so gesprächige Hardy bleibt stumm - seine Kehle ist eine klaffende Wunde. Medien und Polizei sind sich rasch einig: Hinter dem Mord steckt eine mafiöse Schmugglerbande aus Albanien. Doch Hunkeler geht seiner Intuition nach und gerät ins Basler Rotlichtmilieu und in dunkle Abgründe der jüngeren Schweizer Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Hunkeler macht Sachen / Kommissär Hunkeler Bd.5
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist bereits nach Mitternacht, als der leicht angetrunkene Kommissär Hunkeler auf seinem Nachhauseweg in Basel den alten Hardy auf einer Bank sitzen sieht. Er möchte mit ihm eine Zigarette rauchen, aber der sonst so gesprächige Hardy bleibt stumm - seine Kehle ist eine klaffende Wunde. Medien und Polizei sind sich rasch einig: Hinter dem Mord steckt eine mafiöse Schmugglerbande aus Albanien. Doch Hunkeler geht seiner Intuition nach und gerät ins Basler Rotlichtmilieu und in dunkle Abgründe der jüngeren Schweizer Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Von Reisen und Menschen, Hörbuch, Digital, 1, 1...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Reportagen über ein Engagement bei einem deutschsprachigen Wandertheater, das ein Jahr lang durch halb Südamerika tourte, erschienen 1958 in der "Schwäbischen Landeszeitung", dem Berliner "Telegraf" und auf der Titelseite des Berliner "Tagesspiegel".1967 berichtete ich dem WDR-Weltspiegel über die chinesische "Kulturrevolution", 1968 über Kuba, 1969 über die illegalen brasilianischen Todeskommandos ("Esquadrao da Morte"). Da seinerzeit im bundesdeutschen Reisepass noch der Beruf festgehalten war, hatte ich die Chance, des Weiteren in der Mongolei, auf der alten Seidenstraße im sowjetischen Zentralasien, in Burma und Albanien zu filmen. Verhaftet wurde ich in Vietnam, da man mich für einen US-Bomberpiloten auf der Flucht hielt. 1970 fuhr ich von Kalkutta bis Istanbul durch Pakistan, Afghanistan, Persien mit einheimischen Bussen (4000 Meilen in sechs Wochen) und später, auf der längsten zusammenhängenden Eisenbahnstrecke der Dritten Welt (von Singapur bis Tsiang May) und wiederholt Vietnam und Cuba. Fortan richteten sich meine Termine nach asiatische Regenzeiten; mitunter lehnte ich sogar Filmangebote ab, weil ich überraschend eine Einreisegenehmigung für ein "verbotenes Land" bekommen hatte. Um meine Reise zu refinanzieren, schrieb ich anschließend für die Print-Medien, plauderte in Hörfunk-Features, produzierte TV-Dokumentationen. Harald Dietl ist einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Seine Laufbahn begann in Augsburg und führte ihn über Berlin an die Münchener Kammerspiele, ans Burgtheater in Wien und viele andere Theater in Deutschland. Tourneen führten ihn durch ganz Europa, Asien, Australien, Süd- und Nord-Amerika. Er spielte in internationalen Filmen und im Fernsehen über einhundert Hauptrollen. Als Kriminalbeamter Kalle Feldmann in der ARD Serie, "Die Männer vom K3" wurde er einem Millionenpublikum bekannt. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Harald Dietl, Michaela Schaffrath, Rene Oltmanns, Dustin Semmelrogge, Astrid Straßburger, Andreas Werth. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/marc/000014/bk_marc_000014_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Adrian Paci
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien sei, so bekannte Adrian Paci in einem Interview 2001, eher der Kontext seiner Arbeiten als deren eigentliches Thema. Damals lebte der 1969 in Shkodra geborene Künstler mit seiner Familie bereits seit vier Jahren in Italien. Und doch ist Paci einer der Künstler, der für uns verlässlich die Komplexe von Migration, Globalisierung und kulturelle Identität aufgreift und diesen ein eindrückliches Bild gibt.Für sein Video "Centro di Permanenza temporanea" filmte er 2007 eine Reihe dunkelhäutiger und hispanischer Menschen auf einer Gangway, die ins Nichts führt. Ob diese Gruppe abgeschoben werden soll oder ob sie sich zu einem besseren Ort aufmacht, erfährt der Betrachter nicht. Und doch ist diese Menschenphalanx, die wohl nie ein Flugzeug abholen wird, Inbegriff enttäuschter Hoffnungen. Für "Turn On" nahm Paci eine Reihe von albanischen Arbeitslose auf, die einen ganzen Tag eine von einem Generator betriebene Glühbirne hielten. Ungeachtet dessen, ob Paci sich in den Medien Video, Installation, Malerei oder Skulptur ausdrückt, weisen seine Werke Brüche auf. Man kann dies Ironie oder gar Selbstironie nennen, vielleicht ist es aber auch ein historisches Bewusstsein von der Veränderbarkeit von Staaten und Identitäten.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Der Islam in der Auseinandersetzung mit der wes...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,3, Universität Hohenheim (Institut für Kulturwissenschaften ), Veranstaltung: Hauptseminar "Glaube und Vernunft in den monotheistischen Weltreligionen", 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Islam bedeutet'Hingabe an Gott, Ergebung in Gottes Willen'".Der Islam ist heute in vielen Ländern des Nahen Ostens, Nordafrikas, Zentral- und Südostasiens verbreitet. Auch in Europa ist diese Religion zum Beispiel in Bosnien und Herzegowina sowie in Albanien vertreten. Dazu kommen noch die vielen Muslime, die in der Diaspora leben.Der Islam und seine Beziehungen zur westlichen Welt ist ein sehr umfassendes Thema, dem man sich stellen muss und das nicht erst seit den Anschlägen vom 11. September 2001. Der Einfluss dieser Religion ist nicht zu verleugnen und um ein friedliches Miteinander zu ermöglichen, ist es nötig mehr über den Islam zu wissen, um nicht allein von den Berichten in den Medien über bin Laden und die al-Quaida abhängig zu sein. Nur so kann Verständnis wachsen und Kritik überzeugend werden.Diese Arbeit setzt sich mit einigen Aspekten dieses komplexen Themas auseinander. Dabei werden zunächst Grundzüge der Geschichte und einiger Glaubensaspekte des Islam beleuchtet. Anschließend kommen Fragen zum Islam im Kontext mit Islamismus, Pluralismus und Globalisierung zur Sprache. Abschließend wird die Notwendigkeit eines kulturellen Dialogs diskutiert.Die Literaturauswahl zu diesen Themen ist heute kaum noch überschaubar. Gerade im Zuge der Dialogbestrebungen erschienen unzählige Abhandlungen und Aufsätze zum Islam und seinen Facetten. Auch das Internet bietet zahllose Möglichkeiten sich über den Islam zu informieren .Für diese Arbeit wurden vor allem einige Aufsätze aus Sammelbänden und dem Internet verwendet, sowie Werke die sich mit speziellen Aspekten des Islam beschäftigen. Hierbei ist stets zu beachten, dass viele dieser Schriften von muslimischen Autoren stammen. Diese werden in jedem Fall kritisch hinterfragt und wenn nötig revidiert oder ergänzt. Allerdings gilt die auch für Autoren aus anderen Kulturkreisen, da häufig nur reine Ablehnung aus den Artikel zu entnehmen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Albanien und die wiederkehrende Abhängigkeit de...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Albanien kann in seiner Geschichte eine mehr als 500-jährige Belagerung durch andere Mächte und Nationen verzeichnen. Diese Tatsache und ein halbes Jahrhundert herrschendes kommunistisches Regime haben das kleine Land in Europa in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts von der Außenwelt isoliert. Welche Spuren hat die diktatorische Amtsausübung von Enver Hoxha in der Kunst, Literatur, Geschichte und insbesondere den Medien hinterlassen? Welchen Ursprung haben die albanische Sprache und Schrift und welche Rolle beanspruchen sie in der Entwicklung der Presse? Wie haben sich die Medien entwickeln können und wieso erweist sich die Regulierung des Rundfunks immer noch als äußerst schwierig? Weshalb hat Albanien, vergleichweise mit anderen europäischen Ländern, die höchste Anzahl an publizierten Tageszeitungen, jedoch so geringe Verkaufszahlen? Und was bedeutet eigentlich "ökonomische Zensur"? Das Buch verschafft einen Überblick über das albanische Mediensystem und lehnt sich sowohl an Geschichtliches sowie an aktueller Problematik an.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Zwischen Tugendideal und Sexsymbol
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem Sturz des kommunistischen Regimes hat die patriarchal dominierte albanische Gesellschaft tiefgreifende Umwälzungen erlebt. Das Gesellschafts- und insbesondere das Frauenbild des kommunistischen Regimes in Albanien waren äußerst konservativ und traditionell geprägt. Die Frau war zwar als Arbeiterin und Partisanin Bestandteil des staatlichen Propagandarepertoires, doch hinter der Fassade der verkündeten absoluten Gleichberechtigung herrschte weiterhin ein geradezu reaktionäres Frauenbild, das den Wert der Frau vor der Ehe über ihre Jungfräulichkeit und in der Ehe über ihre Mutterrolle definierte. Mit dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes wurden die tradierten Wertvorstellungen der albanischen Gesellschaft bis in ihre Grundfesten erschüttert. Innerhalb weniger Jahre hat sich auch die Jugendkultur in Albanien ganz radikal verändert und an westliche Vorbilder angepasst. An der entscheidenden Rolle der Massenmedien bei dieser Entwicklung ist kaum zu zweifeln. Die albanische Öffentlichkeit und insbesondere die Medien erfuhren eine plötzliche Sexualisierung , die im totalen Kontrast zum bisherigen Selbstverständnis der Gesellschaft stand.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Hunkeler macht Sachen
3,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist früher Morgen, als Kommissär Hunkeler auf seinem Nachhauseweg den alten Hardy auf einer Bank sitzen sieht. Er setzt sich zu ihm und raucht eine Zigarette. Aber der sonst so gesprächige Hardy bleibt unerwartet stumm. Seine Kehle ist eine klaffende Wunde. Medien und Stadtpolizei sind sich rasch einig: Hinter dem Mord steckt eine mafiöse Schmugglerbande aus Albanien. Aber das ist Hunkeler zu einfach - mit seinen eigenen Methoden verfolgt er eine andere Spur. Sie führt ihn ins Basler Rotlichtmilieu und in dunkle, unbekannte Abgründe der Schweizer Vergangenheit.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot